Digitalisierung im gesamten Unternehmen

Neue digitale Technologien verändern die tägliche Arbeit und die Prozesse in allen Unternehmensbereichen. Wie Sie diese Veränderung in Ihrem Unternehmen gestalten und umsetzen können – dafür möchten wir auf dem Mittelstandsforum praxisnahe Impulse liefern: mit zahlreichen Expertenvorträgen, Kundenberichten, Workshops und Showcases. Hands-on eben.

Themen & Agenda

Die Facetten der Digitalisierung im Unternehmen sind zahlreich; und ebenso vielfältig ist unsere Agenda. Wir haben einige Agendavorschläge vorbereitet, die auf Ihre Rolle oder Ihr Thema zugeschnitten sind.

Für IT-Verantwortliche

SAP S/4 HANA und IoT, Cloud Transformation und Digital Workspace, Big Data und Digital Supply Chain: Wir zeigen praxisnah, wie sich aktuelle Digitalisierungsthemen umsetzen lassen, und welches Potenzial sie mit sich bringen. Mit Live-Demos und Vorträgen, in Workshops und im direkten Gespräch. Hier finden Sie Agendavorschläge für unsere IT-Schwerpunktthemen:

Für Geschäftsführer

Digitalisierung ist Chefsache: Sie wirkt sich auf Geschäftsmodelle aus, ändert Arbeitsweisen und notwendige Mitarbeiter-Skills, und erfordert oft Veränderungsbereitschaft und damit eine offene Kultur. Diskutieren Sie mit uns über die Handlungsfelder der Digitalisierung, und wie Sie Ihre Digital Roadmap planen können.

Für Finance & Controlling

Die Digitalisierung – mit Big Data, Echtzeit-Datenzugriff oder künstlicher Intelligenz – verändert die Unternehmenssteuerung grundlegend. Diskutieren Sie mit uns über zukunftsgerichtete Planungsszenarien,
mobiles Dashboarding oder KI-gestützte Analyse unstrukturierter Daten.

Für Logistik-Verantwortliche

Von der Intralogistik bis zu Versandprozessen, von der Planung bis zu integrierten Supply Networks: Vernetzung und digitalisierte Prozesse verändern Warenwirtschaft, Logistik und Produktion. Wir zeigen Lösungsszenarien und möchten uns gerne dazu mit Ihnen austauschen.

Für Marketing & Vertrieb

Leadmanagement, Echtzeit-Kommunikation über viele verschiedene Kanäle hinweg, Omni-Channel-Commerce, exponentiell zunehmende Kundendaten: Digitale Technologien eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten, um mit Kunden interagieren – auch im B2B. Wir zeigen wie.

Für Servicetechniker & Kundenservice

Mobile Szenarien, kommunizierende Maschinen und Anlagen, Predictive Maintenance auf Basis von IoT-Technologie, Datenbrillen und Virtual Reality: Tauschen Sie sich mit uns und Ihren Kollegen aus anderen Unternehmen zu neuen Serviceprozessen aus.

Alle Vorträge im Überblick

So reichhaltig wie noch nie: Im Vortragsprogramm beleuchten wir 40 Facetten der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen – Aktuelles aus unterschiedlichen Fachbereichen, vielzitierte Themen wie Internet of Things oder Cloud, oder Fragen rund um SAP S/4HANA.

SAP S/4HANA Transformation

10:50 - 11:35 Uhr
Das macht SAP S/4HANA zum digitalen Kern Ihres Unternehmens
Digitale Wertschöpfungskette, einheitliche Informationsquelle, genaue Vorhersagen, Individualisierung Ihrer Produkte.

11:45 - 12:30 Uhr
Ein Überblick über die SAP S/4HANA Transformation
Welche Roadmap eignet sich für wen? Mögliche Migrationspfade und eine Gegenüberstellung Conversion vs. Neuimplementierung.

14:00 - 14:45 Uhr
Praxisbericht: Die SAP S/4HANA Neuimplementierung...
...auf Basis der All for One Steeb Geschäftsprozess-Bibliothek; Projekterfahrungen und 5 wichtige Erfolgsfaktoren.

14:55 - 15:40 Uhr
Die SAP S/4HANA Conversion - Erfahrungsberichte aus unseren Projekten
Projektverläufe, Erfolgsfaktoren und 7 Punkte, die sie vor der Conversion erledigen sollten.

16:25 - 17:10 Uhr
S/4HANA Releasestatus und Ausblick
Ein Überblick über unsere S/4HANA Geschäftsprozess-Bibliothek und das Release 1709, maximale Fiori-Experience mit SAP Fiori Co-Pilot, und Highlights aus Predictive Analytics.


SAP Betrieb & Weiterentwicklung

10:50 - 11:35 Uhr
Was sind SAP Cloud Platform und SAP Leonardo?
Wie ermöglicht SAP den Zugriff auf neue Technologien und Services, und welche Anwendungsszenarien stehen im Fokus?

11:45 - 12:30 Uhr
Praxisszenarien SAP-Betrieb & Cloud:
Demo-Systeme, Backups, Archive etc.: Für welche Szenarien macht die (Hybride) Cloud Sinn? Eine technische und kaufmännische Abwägung.

14:00 - 14:45 Uhr
SAP-Performanceprobleme, was man dagegen tun kann, und die Rolle von HANA
SAP Performance-Analyse und -Optimierung: für zufriedene Anwender, reibungslosen Betrieb und effizient genutzte Infrastruktur.

14:55 - 15:40 Uhr
Demo: Disposition unter SAP HANA im Überblick - MRP live & MRP Controller
Ungedeckte Bedarfe ermitteln, verzögerte Fertigungsaufträge bearbeiten, Beschaffungsvorgänge simulieren.

16:25 - 17:10 Uhr
Kundenbericht MIWE Michael Wenz GmbH: Mobile Service 2.0 mit SAP
Wie die Mobility-Lösung ERP in motion dabei half, die Geschäftsprozesse der Servicetechniker auf ein neues Niveau zu bringen.

Lagerlogistik & Versand


10:50- 11:35 Uhr
Live Demo: S4/HANA embedded EWM mit Fiori Launchpad
State of the Art-Handling für Ihre Lagerprozesse.

11:45 - 12:30 Uhr
Roadmap S/4HANA embedded EWM & TM
Status Quo und Ausblick des Warehouse- und Transportmanagers im S/4HANA Enterprise Management Core.

14:00 - 14:45 Uhr
Mobile Logistik-Prozesse: Mit dem neuen RF-Framework flexibel digitalisieren
SAP-EWM und SAP-WM Integration von Staplerterminals und Scannern im einheitlichen UI.

14:55 - 15:40 Uhr
Moderne hoch integrierte Versandprozesse über Systemgrenzen - 3 Praxis-Beispiele:
KEP-Label aus SAP EWM / automatische Gelangensbestätigung anhand von Track&Trace Infos / Frachtkostenoptimierung.

16:25 - 17:10 Uhr
SAP EWM: Einführungsszenarien und Best Practices für den Mittelstand
SAP Extended Warehousemanagement mit S/4HANA in der Praxis - ein Beispiel aus der Automobilindustrie.

Digital Supply Chain

10:50 - 11:35 Uhr
Integration von digitalen Logistik-Services
Industrie 4.0, Digitalisierung, IoT: Experten von All for One Steeb, SAP, Fraunhofer IML und Kardex diskutieren über den digitalen Wandel in der Intralogistik.

11:45 - 12:30 Uhr
Das Internet der Dinge in der Supply Chain
Predictive Maintenance in der Anwendung: Wie Maschinen & Anlagen eigenständig Wartungs- und Servicebedarf signalisieren.

14:00 - 14:45 Uhr
Vom vertriebsorientierten Absatzplan bis zum detaillierten Produktionsplan
Eine Live-Demo in SAP SCM.

14:55 - 15:40 Uhr
All for One Steeb Connected Services für Zoll & Außenhandel
Globale Exportkontrolle und umfassendes Zollmanagement als Komplettservice aus der Cloud.

16:25 - 17:10 Uhr
Wie Sie Prozesse mit Geschäftspartnern digitalisieren
Vernetzte Lieferketten: Wie Sie Ihre Geschäftsprozesse über Ihre Unternehmensgrenze hinaus digitalisieren.

Vertrieb, Marketing, Kundenbeziehungen

10:50 - 11:35 Uhr
Die Bedeutung von Lead Management für den Vertriebserfolg
Und welche Rolle dabei ein professionelles CRM-Tool spielt.

11:45 - 12:30 Uhr
Vertrieb digital: von der 360° Kundensicht über Echtzeit-Kommunikation hin zu Chatbots
Wie die Digitalisierung Ihre Kundenbeziehungen verändert.

14:00 - 14:45 Uhr
Jetzt mal Tacheles! Kundenservice im Maschinenbau
SAP Customer Service vs. SAP Cloud for Service. Wo liegen die Unterschiede und welche Vorteile bietet die jeweilige Lösung?

14:55 - 15:40 Uhr

Innovative Ersatzteilversorgung im Maschinenbau
Datenbrillen, mobile Endgeräte und Commerce-Anwendungen in Omni-Channel-Szenarien.

16:25 - 17:10 Uhr
Kundenbericht Dr. Schilhan GmbH: Kundenbetreuung ist das A und O.
Wie Dr. Schilhan mit transparenten Prozessen seinen Kunden echte Mehrwerte bietet. Und seinen Vertrieb effizienter organisiert.

Planung, Steuerung, Analytics

10:50 - 11:35 Uhr
Expertendiskussion: Prediction statt Planning

Experten diskutieren die Vorteile statistischer Analyseverfahren und zukunftsgerichteter Planungsszenarien.

11:45 - 12:30 Uhr
Live Demo: Predicitive Analytics für Nicht-Mathematiker
Wie Sie mit lernenden Systemen schnell und flexibel zu validen Prognosen gelangen.

14:00 - 14:45 Uhr
Live-Demo: Interaktives Dashboarding
Mobile Analysen und Berichte in der SAP Analytics Cloud.

14:55 - 15:40 Uhr
Advanced Text Analytics
Wie Sie mit IBM Watson Explorer schnell und einfach Erkenntnisse aus Ihren unstrukturierten Daten gewinnen.

16:25 - 17:10 Uhr
SAP BW/4HANA
Next Generation Data Warehouse - Überblick, Architektur und Roadmap


Digital Workspace, Produktivität & Zusammenarbeit

10:50 - 11:35 Uhr
Welche Anforderungen stellt die moderne Arbeitswelt an einen Digital Workspace?
Die 5 wichtigsten Erkenntnisse aus unseren Kundenprojekten, und welches Workspace-Konzept wir daraus entwickelt haben.

11:45 - 12:30 Uhr
Weil Arbeitsabläufe und Workflows nicht an Applikationsgrenzen Halt machen.
Integrationsszenarien zwischen SAP und SharePoint

14:00 - 14:45 Uhr
Unified Communications mit Skype for Business
So integrieren Sie moderne Kommunikation (vom Chat über Ersatz der Telefonanlage bis Videokonferenzen) in smarte Prozesse.

14:55 - 15:40 Uhr
Cloud, Hybrid oder onPremise - wohin wandert Ihr Arbeitsplatz?
Unterschiedliche Szenarien am Beispiel von Exchange und Office 365, Integration in andere Welten wie SAP und Ihr Weg dorthin.

16:25 - 17:10 Uhr
Digital und unternehmensübergreifend in Gruppen und Teams zusammenarbeiten.
Microsoft Teams oder SAP JAM - welche Lösung passt für welche Anforderungen? Ein Vergleich.


Strategie, Organisation, Transformation im digitalen Zeitalter

10:50 - 11:35 Uhr
Innovativ trotz Schlips? Kultur als Schlüssel für Digitalisierung
Sie sind kein Start-up, sondern ein etablierter Mittelständler. Wie entwickeln Sie eine veränderungsbereite Unternehmenskultur?

11:45 - 12:30 Uhr
Stiller Angriff: Wie erkennen Sie, dass Ihr Geschäftsmodell bedroht ist?
Und wie entwickeln Sie zukunftsfähige Geschäftsmodelle, die Ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten oder steigern?

14:00 - 14:45 Uhr
500 Jahre später: Luther, Gutenberg und die Digitale Transformation
Disruptive Technologien, neue Medien und umgestürzte Geschäftsmodelle - was Reformation und Digitalisierung verbindet.

14:55 - 15:40 Uhr
Kundenbericht: Digitalisierung bei Bardusch
Open Innovation im Anprobeprozess: Smarte Prozesse und Geschäftsmodelle rund um die Vermietung von Berufsbekleidung.

16:25 - 17:10 Uhr
Die passende Digital Roadmap für Ihr Unternehmen entwerfen
IT-Infrastruktur, Geschäftsmodelle oder neue Kundenansprache? So finden Sie Ihren Weg durch die vielen Facetten der Digitalisierung.


Workshops & Showcases

Workshops

Nehmen Sie aktiv teil und diskutieren Sie mit uns und Ihren Kollegen aus anderen Unternehmen verschiedene Facetten der Digitalisierung. Für eine gute Arbeitsatmosphäre sind die Workshops auf 15 Teilnehmer begrenzt.

SAP S/4 HANA als "Digital Core" (AUSGEBUCHT)

***Leider bereits ausgebucht; keine Anmeldung möglich***

SAP spricht von SAP S/4HANA oft als „Digital Core“ für die digitale Transformation von Unternehmen. Was genau ist damit gemeint? Inwiefern liefert SAP eine Plattform, welche die Digitalisierungsanforderungen mittelständischer Unternehmen und Themen wie Digitalisierung der Supply Chain, Echtzeit-Analytics von Daten oder Vernetzung mit Kunden, Lieferanten und Partnern unterstützt? Wie werden zukünftige Anforderungen, etwa Machine Learning oder AI, abgebildet? Im Workshop sammeln wir nach unserem Raster wichtige Anforderungen und beurteilen, wie gut diese in SAP S/4HANA erfüllt werden. Außerdem widmen wir uns der Umsetzung und erarbeiten die wichtigsten Fragestellungen, die Sie bei Ihrer SAP S/4HANA Transformation beachten müssen.

Ihr Ergebnis

  • Sie können anhand unseres Rasters die Bedeutung von SAP S/4HANA für die Digitalisierung Ihres Unternehmens bewerten.
  • Sie kennen die wichtigsten Kriterien, um zwischen SAP S/4HANA Conversion und Neuimplementierung zu unterscheiden.

Für wen?
Geschäftsführer, IT-Verantwortliche

Cloud Transformation & hybride Cloud

Ihr Weg in die (hybride) Cloud - und zwar jenseits der reinen Technologie: Große Datenmengen, Agilität, Skalierbarkeit, Vernetzung, Datenzugriff immer und überall – die Digitalisierung ist ohne Cloud kaum abbildbar.

In der Praxis müssen aber verschiedene Cloud-Systeme und On-Premise-Systeme zusammenspielen. In diesem Workshop möchten wir mit Ihnen besprechen, was diese hybride IT-Bereitstellung bedeutet – und zwar jenseits der reinen Cloud Technologie. Als Diskussionsgrundlage designen wir zwei beispielhafte end-to-end Prozesse über eine hybride Cloud-Landschaft hinweg. An diesen Beispielen diskutieren wir, was die hybride Cloud für IT-Services und -Support, Data Security und Compliance sowie die IT-Kosten bedeutet.

Ihr Ergebnis

  • Sie wissen anhand von Praxisbeispielen, welche Auswirkungen eine hybride IT-Bereitstellung jenseits der Technologie hat.
  • Sie haben ein Raster der betroffenen Handlungsfelder auf Ihrem Weg in die Cloud.

Für wen?

Geschäftsführer, IT-Verantwortliche, Interessierte aus Fachbereichen

Termine

  • (10:50 – 12:30 Uhr) Leider bereits ausgebucht; keine Anmeldung möglich
  • 14:00 - 15:40 Uhr

Dauer: 90 Minuten + Pause


Digital Roadmap für Ihr Unternehmen (AUSGEBUCHT)

***Leider bereits ausgebucht; keine Anmeldung möglich***

Wie können Sie die Digitale Transformation Ihres Unternehmens planen? Bei all den Buzzwords und Themen, die heute unter dem Stichwort „Digitalisierung“ summiert werden, ist es häufig schwer, den Überblick zu gewinnen und zu behalten: Welches sind die für Ihr Unternehmen wichtigen Facetten der Digitalisierung? Wo herrscht Handlungsbedarf? Und welche Maßnahmen bringen wirklichen Mehrwert? In unserem Workshop möchten wir mit Ihnen in unserem Digital Framework arbeiten, das systematisch die Handlungsfelder der Digitalisierung aufzeigt – wie etwa Geschäftsmodelle, Prozesse, aber auch Organisation und Führung. Auf Basis dieses Rasters entwickeln wir Ansatzpunkte für die digitale Transformation Ihres Unternehmens.

Ihr Ergebnis

  • Sie erhalten ein Framework, mit dem Sie die vielen Facetten der Digitalisierung für Ihr Unternehmen einordnen können.
  • Sie kennen wichtige Digitalisierungs-Themen in Ihrem Unternehmen, die Sie schrittweise bewerten und planen können.

Für wen?

Geschäftsführer, Leiter Organisationsentwicklung, IT-Verantwortliche, Interessierte aus Fachbereichen wie HR, Produktion & Logistik, Finance & Controlling, Business Development, Marketing & Vertrieb


Fraunhofer Institut: Produktionsarbeit 4.0 (AUSGEBUCHT)

***Leider bereits ausgebucht; keine Anmeldung möglich***

Industrie 4.0 ist als Stichwort in aller Munde: Digitalisierung und Automatisierung verändern die Arbeitswelt – auch und vor allem für Mitarbeiter in Produktion und Fertigung. Was bedeutet dies konkret für Mitarbeiter und Unternehmen? Dieser Fragestellung widmet sich dieser Workshop, der von Experten des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO durchgeführt wird. Ausgehend von Best Practice-Beispielen zu Arbeitsorganisationen der Zukunft erarbeiten sie gemeinsam mit Ihnen die Kompetenzanforderungen und Aufgabenprofile der Zukunft, skizzieren die notwendigen Änderungen in der Arbeitsorganisation und in den Ablaufprozessen und zeigen mögliche Einstiegsstrategien auf.

Ihr Ergebnis

  • Sie kennen typische zukünftige Aufgaben- und Anforderungsprofile bzgl. Ihrer Mitarbeiter
  • Sie haben einen Überblick über Organisations- und Ablaufveränderungen, die durch Industrie 4.0 notwendig werden.

Für wen?

Geschäftsführer, Leiter Organisationsentwicklung, Leiter Produktion und Logistik

Digital Workspace & neues Arbeiten (AUSGEBUCHT)

***Leider bereits ausgebucht; keine Anmeldung möglich***

Die moderne Arbeitswelt wird zunehmend geprägt von Digitalisierung, aber auch von Innovationsdruck und einer neuen Arbeitskultur. Das verändert auch die Anforderungen an den digitalen Arbeitsplatz. Er muss die notwendigen Daten und Dokumente bereitstellen und integrieren, Arbeitsabläufe perfekt unterstützen, unterschiedliche
Kommunikationskanäle anbieten und natürlich mobil verfügbar sein. Wie kann modernes digitales Arbeiten in Ihrem Unternehmen aussehen? Im Workshop wollen wir erarbeiten, wie sich die Arbeitsweisen ändern, wie diese Änderungen mit der Unternehmensorganisation und -kultur zusammenhängen, und welche Anforderungen damit an den Digital Workspace gestellt werden.

Ihr Ergebnis

  • Sie kennen wichtige Handlungsfelder für das moderne Arbeiten in Ihrem Unternehmen, die Sie bewerten und planen können.
  • Die Anforderungen des "neuen Arbeitens" an Technologie, Organisation und Unternehmenskultur sind systematisiert.

Für wen?

Geschäftsführer, Leiter Organisationsentwicklung, IT-Verantwortliche, Interessierte aus Fachbereichen wie HR, Produktion & Logistik, Finance & Controlling, Business Development, Marketing & Vertrieb

Live: Digital in Teams zusammenarbeiten (AUSGEBUCHT)

***Leider bereits ausgebucht; keine Anmeldung möglich***

Digitale Zusammenarbeit, Kommunikation, Wissens- und Informationsaustauch werden immer wichtiger - zumal in einer Arbeitswelt, in der Teams häufig lokal verteilt oder gar unternehmensübergreifend aufgestellt sind, etwa gemeinsam mit Kunden oder Lieferanten. Diese Entwicklung schlägt sich in vielen digitalen Tools nieder, die von Anbietern auf den Markt gebracht werden. In unserem Workshop wollen wir zwei Tools gegenüberstellen: SAP JAM und Microsoft „Teams“. Durch eine Live-Demo der Tools auf verschiedenen Endgeräten machen wir zunächst deren Look & Feel greifbar. Auf dieser Basis entwerfen wir gemeinsam ein Raster, um zu bewerten, für welche Einsatzszenarien welche Lösung geeignet ist.

Ihr Ergebnis

  • Sie kennen Gemeinsamkeiten, Unterschiede und das Look&Feel der beiden Lösungen.
  • Sie können abschätzen, welche Lösung für Ihre Anwendungsszenarien die richtige ist.

Für wen?

Geschäftsführer, Leiter Organisationsentwicklung, IT-Verantwortliche, Interessierte aus Fachbereichen wie HR, Produktion & Logistik, Finance & Controlling, Business Development, Marketing & Vertrieb

Am besten gleich anmelden

Es lohnt sich: 40 Vorträge aus der Praxis, Workshops, Expertengespräche, Showcases, Kundenvorträge, alles zu SAP S/4 HANA.

Jetzt anmelden

Showcases

Von IoT bis zum digitalen Teamwork, vom Arbeitsplatz 4.0 bis zur digitalen Supply Chain: In unseren Showcases können Sie das Internet of Things in einem greifbaren Szenario erfahren oder als Anwender in neue Arbeitswelten eintauchen – etwa in ein Vorstandsmeeting mit Echtzeit-KPI oder in ein Brainstorming mit digitalen Medien. Erleben Sie Prozesse und Szenarien live und tauschen Sie sich direkt mit den Experten vor Ort aus.

Abendveranstaltung am 16.11.2017

Feiern Sie mit uns! Im Anschluss an das Kongressprogramm startet unser Feier-Abend: mit einem Gala-Dinner, Inspirationen des Linguisten Carl Naughton zum Thema "Neugier" und einer langen Nacht an der Bar.

MITTELSTANDSFORUM 16.11.2017, Messe Ulm

Für Geschäftsführer, IT-Verantwortliche sowie Verantwortliche und Mitarbeiter aus Finance & Controlling, Produktion & Logistik, Vertrieb & Marketing.

Jetzt anmelden

Event-App

Die App zum Mittelstandsforum 2017

Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Vorträge, Showcases und Workshops, planen Sie Ihre persönliche Agenda und informieren Sie sich über die Speaker.

Die App ist jetzt zum kostenlosen Download erhältlich im App Store, bei Google Play und im Windows Store.


Nachdem Sie die App heruntergeladen, fordern Sie bitte ein Passwort an, um alle Inhalte sehen zu können. Klicken Sie hierfür auf den grauen Text unterhalb des Passwortfeldes. Bitte benutzen Sie die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung zum Mittelstandsforum verwendet haben.

Bitte beachten Sie, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, bis Sie Zugriff auf die App bekommen.

Begleitende Partner-Ausstellung

Unsere Ausstellungs-Partner vor Ort

becos GmbH

Digitales Shop Floor Management. Weitere Informationen

CIDEON Software GmbH & Co. KG

Entwicklung & Produktion. Weitere Informationen

IPI GmbH

Moderne Intranet & Collaboration Lösungen. Weitere Informationen

ISEC7 GmbH

Enterprise Mobility. Weitere Informationen

KAMMACHI Consulting GmbH

Data Quality, Objektverwaltung, Mitglied der Bau-Allianz. Weitere Informationen

OSC Business Xpert GmbH

Lösungen für Zeit, Zutritt, BDE und mobile Datenerfassung. Weitere Informationen

SNP Business Landscape Management GmbH

SAP Solution Manager. Weitere Informationen

xft GmbH

Optimierung und Integration von Geschäftsprozessen. Weitere Informationen

Übrigens:

Am Tag vor dem Mittelstandsforum, also am 15.11.2017, findet ebenfalls in der Messe Ulm das HR FORUM unseres Tochterunternehmens KWP INSIDE HR statt. Das Innovationsevent für Personalentscheider – mit allen Themen rund um Personalmanagement und IT.

Infos unter: hrforum2017.de

Medienpartner

Unsere Medienpartner vor Ort

impulse Medien GmbH

Das 1980 gegründete Unternehmermagazin impulse nutzt heute auch digitale Kanäle und Veranstaltungen, um Ideen, Tipps und Kontakte zu vermitteln – mit dem Magazin, der Webseite impulse.de, Newslettern, Downloads, der impulse-App sowie dem persönlichen Austausch bei Firmenbesuchen (impulse.de/ontour) und Seminaren.

IT-Mittelstand

IT-MITTELSTAND ist das große Magazin für moderne und erfolgsorientierte mittelständische Unternehmen. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen sämtliche für den Aufbau und die Nutzung von ITK-Infrastrukturen und -Ressourcen relevanten Aspekte – von der Planung über die Einführung bis zum Betrieb. IT-MITTELSTAND informiert die IT-Investitionsentscheider: Geschäftsführer, IT-Chefs und Bereichsleiter. Das Fachmagazin spricht die Sprache seiner Kernzielgruppe und bildet so die praxisnahe Schnittstelle zwischen IT und mittelständischer Wirtschaft.

IT & Production

Als einzige Marke auf dem deutschsprachigen Markt berichtet die IT&Production ausschließlich und umfassend über alle Aspekte industrieller IT – und das seit 17 Jahren. Entscheider, Werks- und Betriebsleiter sowie IT-Manager aller Branchen finden auf unseren Kanälen Informationen zur Prozessoptimierung, zu Investitionsentscheidungen und innovativer Technologie.

Markt und Mittelstand

Markt und Mittelstand“, das Unternehmermagazin für den deutschen Mittelstand, gehört zur renommierten F.A.Z.-Verlagsgruppe und bietet crossmedial spannenden Mehrwert für mittelständische Unternehmer. Seit 1994 unterstützt „Markt und Mittelstand“ Deutschlands Geschäftsführer dabei, die Kernfunktionen eines Mittelständlers zu professionalisieren und wichtige Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und sich darauf vorzubereiten. Unsere erfahrene Redaktion bürgt für praxisnahe, realistische Nutzwerttexte aus dem Mittelstand für den Mittelstand.

Mittelstandsforum. Digitalisierung hands-on.